Finanzierung

Hier finden sich einige Infos zur Finanzierung des Blogs, sowie verschiedene Möglichkeiten, um mich bei meiner Tätigkeit zu unterstützen.

Reichweite

Aktuell wird der Blog und die die damit verbundene Arbeit gänzlich aus Eigenmitteln ermöglicht. Dies soll sich jedoch ändern, denn ich habe das Ziel, mich als Autor, Blogbetreiber und Videoproduzent selbständig zu machen und mich in diesen Funktionen, auf lange Sicht, selbst erhalten zu können. Um das zu erreichen, ist in erster Linie eine große Reichweite notwendig. Die Nutzeranzahl dient als Indikator dafür, wie meine Arbeit ankommt und ob die Plattform insgesamt als sinnvoll, bzw. nützlich angesehen wird.

Möglichkeiten, die sich mit einer wachsenden Nutzerbasis eröffnen:

  1. Kooperationen mit anderen Bloggern, Internet/Radio/TV/Printmedien, NGOs/NPOs, Vereinen und Unternehmen
  2. Bessere Chance Förderungen zu bekommen und Wettbewerbe zu gewinnen
  3. Patreon/Crowdfunding, sowie Spendeneinnahmen
  4. Vertrieb eigener/fremder Dienstleistungen & Produkte (noch nicht relevant)
  5. Werbeeinnahmen über Youtube-Videos oder Amazon-Partnerprogramm (werde ich, wenn möglich, vermeiden)

Generelle Philosophie zur Finanzierung

Dieser Blog ist ein Teil meines Berufes (eigene Seite dazu in Kürze). Um meiner Arbeit aber nachgehen zu können, um Artikel und Videos zu produzieren oder Projekte durchführen zu können, muss ich erst mal leben können.

Momentan bin ich deswegen noch gezwungen, immer wieder anderer Arbeit nachzugehen und mich von meiner Familie unterstützen zu lassen. Ich muss also meine „Freizeit“ dafür aufwenden, um meinem eigentlichen Beruf nachzugehen. Eine Situation, in der ich mich nicht sehr wohl fühle. Mein Beruf ist also nicht nur schwer zu betiteln, sondern bringt auch ein grundlegendes Finanzierungsproblem mit sich:

Ich sehe meine Arbeit als eine, die dem Gemeinwohl dient. Trotzdem gibt es aber momentan keine Stelle, die meine Arbeit auch entlohnen würde. Natürlich gäbe es auch im bestehenden wirtschaftlichen, bzw. gesellschaftlichen System Möglichkeiten, mit denen ich mich halbwegs über Wasser halten könnte (z.B. Werbeeinnahmen). Diese möchte ich aber so wenig wie möglich nutzen, da es mir einerseits um das Prinzip geht, andererseits auch, da ich gerne neue Wege finde und solche fördern möchte.

Ich bin z.B. Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens oder finde auch das Prinzip von Crowdfunding sehr interessant. Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, einen Patreon Account zu eröffnen (mehr dazu auf der nächsten Seite). Einerseits finde ich es unangemessen, bzw. ist es mir unangenehm, nach Unterstützung zu fragen – andererseits bin ich aber der Ansicht, dass es gerechtfertigt ist, eine Finanzierung von jenen Menschen zu erhalten, die auch von meiner Arbeit profitieren und mein Angebot nutzen.

In meinem Fall sind es eben (hoffentlich) ganz viele Menschen, die jeweils einen kleinen Nutzen davon tragen. Dieser Nutzen kann sein, einen interessanten Artikel zu lesen, ein Unterhaltungsvideo mit Tipps für eine nachhaltige Lebensgestaltung anzuschauen, oder das Gefühl zu genießen, dass sich in dieser chaotischen Welt auch jemand wirklich um die Zukunft sorgt. Wie auch immer, fände ich es toll, wenn die Menschen, die den Wert meiner Arbeit erkennen, nach ihren Möglichkeiten und Wünschen auch etwas zurückgeben und mich bei diesem Zweck unterstützen. Lies weiter auf Seite 2!

FOLGEN
Facebookyoutubeinstagram

Seiten: 1 2